OMQ Assist Connect

Hinweis
Eine detaillierte Anleitung zur Einrichtung und Nutzung des OMQ Assist Connect Addons ist auch im Blog von OMQ zu finden: https://www.omq.de/blog/greyhound-omq-assist

Das OMQ Assist Addon kann jederzeit mit wenigen Vorbereitungen einem bestehenden GREYHOUND-Vertrag hinzugebucht werden. Der GREYHOUND Server und die Clients installieren das Addon dann vollautomatisch.

Achtung!
Für die Verwendung des OMQ Assist Connect-Addons ist eine GREYHOUND-Version 4.2.7 build 1642 oder höher notwendig. Eine gegebenenfalls installierte frühere Erweiterung sollte über den Client unter Einstellungen > Erweiterungenentfernt oder deaktiviert werden, damit es beim Anwender nicht zu Verwechslungen kommt.

OMQ Assist Connect dem GREYHOUND Vertrag hinzubuchen

Das Produkt Addon OMQ Assist Connect kann im GREYHOUND Control Center (GCC) jederzeit dem bestehenden Vertrag hinzugebucht werden:

  • Nach dem Login unter Verträge den Vertrag auswählen und bearbeiten

  • Unter den Vertragsinhalten auf Produkte ändern klicken

  • Das gewünschte Addon hinzubuchen

  • Änderungen mit Weiter bestätigen

  • Änderungen überprüfen und übernehmen

Wichtig: Kunden im Eigenbetrieb müssen die Verwendung des gebuchten Addons zusätzlich im GREYHOUND Admin aktivieren (-> Anleitung siehe hier). Außerdem sind die Funktionen des neuen Addons erst nach einem Neustart des GREYHOUND Clients verfügbar.

OMQ Assist Connect in GREYHOUND einrichten

Standardmäßig ist ein neues Addon immer für alle in GREYHOUND angelegten Benutzergruppen sichtbar. Wir empfehlen, nach der Installation die Sichtbarkeit des OMQ Assist Connect-Einstellungsdialogs als auch des Addons selbst zu konfigurieren. Informationen über Benutzergruppen gibt es im GREYHOUND Handbuch.

Nachdem das Addon dem Vertrag hinzugebucht wurde, wird im GREYHOUND Client ein neuer Menüeintrag Erweiterungen > OMQ settings angezeigt. Darin werden einmalig die individuellen Verbindungsdaten zu OMQ konfiguriert.

OMQ Account erstellen

Um das Addon OMQ Connect nutzen zu können, ist ein Account bei OMQ erforderlich. Dieser kann wie folgt kostenlos angelegt werden.
Zunächst ist Erweiterungen > OMQ settings zu öffnen. Hier ist dann auf den verlinkten Text “Neuen Account erstellen” zu klicken:

In dem Dialog, der sich dann öffnet, ist ein Name für den Account sowie ein Benutzername zu vergeben und eine E-Mail-Adresse anzugeben. Außerdem ist die Sprache auszuwählen. Sobald alle Daten eingetragen sind, sind diese mit einem Klick auf den orangen Haken unten in der Mitte zu speichern.

Jeder Name des Accounts darf bei OMQ nur einmal vorkommen. Deshalb ist es zu empfehlen, einen Namen der wählen, der einen individuellen Bezug zum Anwenderunternehmen hat und deshalb vermutlich noch nicht vergeben ist.

Verbindung aufbauen

Nach einem Klick auf den Haken werden die Daten gespeichert, was einen kurzen Augenblick dauert. Anschließend ist ein Login mit den gerade gewählten Daten möglich. Mit einem Klick auf “Bestehendes Konto verwenden” gelangt man zur Login-Seite, wo die soeben angelegten Daten (Konto und dazu passender API-Key) bereits vollautomatisch eingetragen sind.Diese sind nur noch mit einem Klick auf den orangen Haken zu speichern, woraufhin das System die Rückmeldung gibt: “Einstellungen gespeichert.” Nun kann das Addon genutzt werden.

Mit dem OMQ Assist Connect Addon arbeiten

Zu jeder Anfrage liefert das OMQ Addon in der linken Seitenleiste passende Textbausteine, um ein möglichst schnelles Beantworten der Kundenanfragen zu ermöglichen. 

Pflegen und Anlegen lassen sich diese Textbausteine unter Erweiterungen > OMQ Wissensdatenbank. Die OMQ-Wissensdatenbank ist das Redaktionsmodul, also der Ort, wo werden Fragen, Antworten sowie Kategorien verwaltet werden. Außerdem werden hier Rechte vergeben.