JTL Connect

Das JTL-Addon kann jederzeit mit wenigen Vorbereitungen einem bestehenden GREYHOUND-Vertrag hinzugebucht werden. Der GREYHOUND Server und die Clients installieren das Addon dann vollautomatisch.

Achtung!
Für die Verwendung des JTL Connect-Addons ist eine GREYHOUND-Version 4.2.7 build 1642 oder höher notwendig. Eine gegebenenfalls installierte frühere Erweiterung sollte über den Client unter Einstellungen > Erweiterungen entfernt oder deaktiviert werden, damit es beim Anwender nicht zu Verwechslungen kommt.

Notwendige Vorbereitung

Wenn JTL wie üblich im lokalen Netzwerk läuft, muss auf dessen Seite nichts aktiviert oder konfiguriert werden. Wichtig ist allerdings, dass der SQL-Server intern erreichbar ist. Die Portnummer ist möglicherweise dynamisch und kann wie in diesem Blogbeitrag beschrieben ermittelt werden. Außerdem sollten der Standardbenutzer der SQL-Datenbank und sein Passwort bekannt sein.

JTL Connect dem GREYHOUND Vertrag hinzubuchen

Das Produkt Addon JTL Connect kann im GREYHOUND Control Center (GCC) jederzeit dem bestehenden Vertrag hinzugebucht werden:

  • Nach dem Login unter Verträge den Vertrag auswählen und bearbeiten

  • Unter den Vertragsinhalten auf Produkte ändern klicken

  • Das gewünschte Addon hinzubuchen

  • Änderungen mit Weiter bestätigen

  • Änderungen überprüfen und übernehmen

Wichtig: Kunden im Eigenbetrieb müssen die Verwendung des gebuchten Addons zusätzlich im GREYHOUND Admin aktivieren (-> Anleitung siehe hier). Außerdem sind die Funktionen des neuen Addons erst nach einem Neustart des GREYHOUND Clients verfügbar.

JTL Connect in GREYHOUND einrichten

Standardmäßig ist ein neues Addon immer für alle in GREYHOUND angelegten Benutzergruppen sichtbar. Wir empfehlen, nach der Installation die Sichtbarkeit des JTL Connect-Einstellungsdialogs als auch des Addons selbst zu konfigurieren. Informationen über Benutzergruppen gibt es an dieser Stelle im GREYHOUND Handbuch.

Nachdem das Addon dem Vertrag hinzugebucht wurde, wird im GREYHOUND Client ein neuer Menüeintrag Erweiterungen > JTL Connect – Einstellungen angezeigt. Darin werden einmalig die individuellen Verbindungsdaten zu JTL, sowie einige globale Einstellungen konfiguriert.

Verbindungseinstellungen

Wenn der Einstellungsdialog erstmals aufgerufen wird, wird automatisch ein neues, leeres Verbindungsprofil angelegt (mit dem +-Symbol unten links kann man bei Bedarf weitere Profile erstellen).

  • In den Verbindungs-Einstellungen rechts wird oben eine beliebige Bezeichnung für diese Verbindung angegeben.
  • Im Feld Server wird die IP des JTL-Servers, ergänzt mit einem Komma und der Portnummer des SQL-Servers sowie dem Zusatz \JTLWAWI eingegeben, also beispielsweise 192.168.1.188,56975\JTLWAWI.
  • Bei ODBC Login und ODBC Passwort werden die Zugangsdaten zur SQL-Datenbank eingetragen.
  • In dem Feld Empfänger können die E-Mailadressen eingetragen werden, bei denen das Addon in JTL nach Auftragsdaten suchen soll. Sollen alle Mails durchsucht werden, ist der Platzhalter “*” einzugeben. Das Feld darf nicht leer bleiben!

Es ist sinnvoll, bei den Empfängern nur die E-Mail-Adressen einzutragen, an die Shop- und Verkaufsplattform-Kunden auch Nachrichten schreiben. Beispielsweise “kundenservice@meinefirma.de”. So vermeidet man, dass das Addon auch bei eingehenden Lieferanten-E-Mails an einkauf@meinefirma.de unnötig nach Kundendaten in JTL sucht.

Globale Einstellungen

  • Präfix für Vorgangsnummern
    Um eingehende Nachrichten zum gleichen JTL-Auftrag automatisch zu einem Vorgang zusammen zu fassen, kann diese Funktion hier aktiviert und das gewünschte Präfix ausgewählt werden.
  • Feld für Kunden-ID
    Sofern bereits ein Benutzerdefiniertes Feld in GREYHOUND angelegt wurde, kann dieses Feld hier ausgewählt werden. Alternativ kann dieses hier angelegt werden. Sofern keine automatische Kontaktsynchronisierung in GREYHOUND eingerichtet wurde, sind hier keine Angaben notwendig.
  • Schnellzugriff für Textbausteine
    Hier kann der Basistextbaustein ausgewählt werden, welcher direkt über das Addon erreichbar sein soll. Damit entfällt das Wechseln des Karteireiters zwischen Addon und Textbausteinen.

Erweiterte Einstellungen

  • Timeout
    Bei besonders großen JTL-Systemen kann es notwendig sein, den Timeout-Wert anzuheben, damit Verbindungsdaten angezeigt werden.
  • Debug-Modus
    Zu besseren Fehleranalyse kann nach Absprache mit dem Kundendienst der Debugmodus aktiviert werden, der detailliertere Informationen bei Problemen anzeigt. Zusätzlich wird damit eine Option aktiv, mit der Informationen direkt an den GREYHOUND Kundenservice gesendet werden können.

Ausnahmen im Virenscanner hinzufügen

Damit der GREYHOUND Client mit der JTL Wawi Desktopanwendung kommunizieren kann, müssen wir auf ein Tool von einem externen Entwickler zurückgreifen, auf das wir keinen Einfluss haben. Dieses Tool wird von verschiedenen Virenscannern als potenzielle Schadsoftware eingestuft (weil es Routinen enthält, die andere Programme fernsteuern wollen). Der Windows Defender bringt meist keine Warnung, Avira hingegen blockiert das Tool sofort und schiebt es in Quarantäne. Darauf haben wir wie gesagt leider keinen Einfluss, möchten an dieser Stelle aber die Empfehlung auszusprechen, bei Bedarf Ausnahmen im Virenscanner hinzuzufügen. Details zum Thema Virenschutz sind hier zu finden.

In Episode 8 von GREYHOUND LIVE widmen Uli und Sascha sich dem Thema Virenschutz allgemein und gehen dabei auch auf das Definieren von Ausnahmen im Virenscanner ein. Im Video ab ca. Minute 20 erklären die beiden dies am Beispiel des Windows Defender. Das Video ist hier zu finden.

Variablen für Textbausteine

Beim Beantworten oder Verfassen einer Nachricht über die Buttons in der Seitenleiste des Addons stellt das Addon einige Variablen bereit, die im Text der Nachricht oder in eingefügten Textbausteinen ersetzt werden. Der Inhalt der Variablen hängt von den Auftrags- und Kundendaten ab, die das Addon ermittelt hat. So können z. B. Variablen wie die Lieferanschrift leer sein, wenn in den Auftragsdaten keine separate Lieferanschrift übermittelt wurde. Wie üblich kann die Vorschaufunktion beim Verfassen der Nachricht genutzt werden, um zu überprüfen, durch welche Daten die Variablen ersetzt werden.

Es folgt eine Auflistung der Variablen und ihres Inhalts:

Variable
Beschreibung
[$Order.OrderNumber]Bestellnummer
[$Order.InvoiceNumber]Rechnungsnummer
[$Order.CustomerNumber]Kundennummer
[$Order.Date]Bestelldatum (Tag.Monat.Jahr)
[$Order.DateInfo.D]Bestelldatum (Tag, z.B. “01”)
[$Order.DateInfo.M]Bestelldatum (Monat, z.B. “02”)
[$Order.DateInfo.Y]Bestelldatum (Jahr, z.B. “2013”)
[$Order.DateInfo.Day.DE]Bestelldatum (Tag auf deutsch, z.B. “Montag”)
[$Order.DateInfo.Day.EN]Bestelldatum (Tag auf englisch, z.B. “Monday”)
[$Order.DateInfo.Day.ES]Bestelldatum (Tag auf spanisch, z.B. “Lunes”)
[$Order.DateInfo.Day.FR]Bestelldatum (Tag auf französisch, z.B. “Lundi”)
[$Order.DateInfo.Month.DE]Bestelldatum (Monat auf deutsch, z.B. “Januar”)
[$Order.DateInfo.Month.EN]Bestelldatum (Monat auf englisch, z.B. “January”)
[$Order.DateInfo.Month.ES]Bestelldatum (Monat auf spanisch, z.B. “Enero”)
[$Order.DateInfo.Month.FR]Bestelldatum (Monat auf französisch, z.B. “Janvier”)
[$Order.DateInfo.Timestamp]Bestelldatum (Unix-Zeitstempel, Sekunden seit 01.01.1970)
[$Order.TotalAmount]Gesamtbetrag des Auftrags inkl. Währung
[$Order.TotalAmountInfo.Value]Gesamtbetrag des Auftrags (Zahl mit Dezimalpunkt)
[$Order.TotalAmountInfo.Currency]Währung des Gesamtbetrags (drei Buchstaben)


[$BillingAddress.Company]Rechnungsanschrift: Firma
[$BillingAddress.Title]Rechnungsanschrift: Titel
[$BillingAddress.Name]Rechnungsanschrift: Vorname und Nachname
[$BillingAddress.Firstname]Rechnungsanschrift: Vorname
[$BillingAddress.Lastname]Rechnungsanschrift: Nachname
[$BillingAddress.Letter.Identifier]Rechnungsanschrift: Straße, Postleitzahl, Stadt, Land in einer Zeile (komma-getrennt)
[$BillingAddress.Letter.Street]Rechnungsanschrift: Straße und Hausnummer
[$BillingAddress.Letter.AdditionalInfo]Rechnungsanschrift: Zusatzinfo (z.B. Appartment, Etage)
[$BillingAddress.Letter.ZipCode]Rechnungsanschrift: Postleitzahl
[$BillingAddress.Letter.City]Rechnungsanschrift: Stadt
[$BillingAddress.Letter.Country]Rechnungsanschrift: Land
[$BillingAddress.Letter.CountryInfo.ISO2]Rechnungsanschrift: ISO3166 Länderkürzel (zwei Buchstaben)
[$BillingAddress.Letter.CountryInfo.ISO3]Rechnungsanschrift: ISO3166 Länderkürzel (drei Buchstaben)
[$BillingAddress.Letter.CountryInfo.DE]Rechnungsanschrift: Land (deutsche Schreibweise)
[$BillingAddress.Letter.CountryInfo.DE_UC]Rechnungsanschrift: Land (deutsche Schreibweise, Blockbuchstaben)
[$BillingAddress.Letter.CountryInfo.EN]Rechnungsanschrift: Land (englische Schreibweise)
[$BillingAddress.Letter.CountryInfo.EN_UC]Rechnungsanschrift: Land (englische Schreibweise, Blockbuchstaben)
[$BillingAddress.Letter.CountryInfo.ES]Rechnungsanschrift: Land (spanische Schreibweise)
[$BillingAddress.Letter.CountryInfo.ES_UC]Rechnungsanschrift: Land (spanische Schreibweise, Blockbuchstaben)
[$BillingAddress.Letter.CountryInfo.FR]Rechnungsanschrift: Land (französische Schreibweise)
[$BillingAddress.Letter.CountryInfo.FR_UC]Rechnungsanschrift: Land (französische Schreibweise, Blockbuchstaben)
[$BillingAddress.Email]Rechnungsanschrift: E-Mail Adresse
[$BillingAddress.Phone]Rechnungsanschrift: Telefonnummer
[$BillingAddress.Fax]Rechnungsanschrift: Faxnummer


[$ShippingAddress.Company]Lieferanschrift: Firma
[$ShippingAddress.Title]Lieferanschrift: Titel
[$ShippingAddress.Name]Lieferanschrift: Vorname und Nachname
[$ShippingAddress.Firstname]Lieferanschrift: Vorname
[$ShippingAddress.Lastname]Lieferanschrift: Nachname
[$ShippingAddress.Letter.Identifier]Lieferanschrift: Straße, Postleitzahl, Stadt, Land in einer Zeile (komma-getrennt)
[$ShippingAddress.Letter.Street]Lieferanschrift: Straße und Hausnummer
[$ShippingAddress.Letter.AdditionalInfo]Lieferanschrift: Zusatzinfo (z.B. Appartment, Etage)
[$ShippingAddress.Letter.ZipCode]Lieferanschrift: Postleitzahl
[$ShippingAddress.Letter.City]Lieferanschrift: Stadt
[$ShippingAddress.Letter.Country]Lieferanschrift: Land
[$ShippingAddress.Letter.CountryInfo.ISO2]Lieferanschrift: ISO3166 Länderkürzel (zwei Buchstaben)
[$ShippingAddress.Letter.CountryInfo.ISO3]Lieferanschrift: ISO3166 Länderkürzel (drei Buchstaben)
[$ShippingAddress.Letter.CountryInfo.DE]Lieferanschrift: Land (deutsche Schreibweise)
[$ShippingAddress.Letter.CountryInfo.DE_UC]Lieferanschrift: Land (deutsche Schreibweise, Blockbuchstaben)
[$ShippingAddress.Letter.CountryInfo.EN]Lieferanschrift: Land (englische Schreibweise)
[$ShippingAddress.Letter.CountryInfo.EN_UC]Lieferanschrift: Land (englische Schreibweise, Blockbuchstaben)
[$ShippingAddress.Letter.CountryInfo.ES]Lieferanschrift: Land (spanische Schreibweise)
[$ShippingAddress.Letter.CountryInfo.ES_UC]Lieferanschrift: Land (spanische Schreibweise, Blockbuchstaben)
[$ShippingAddress.Letter.CountryInfo.FR]Lieferanschrift: Land (französische Schreibweise)
[$ShippingAddress.Letter.CountryInfo.FR_UC]Lieferanschrift: Land (französische Schreibweise, Blockbuchstaben)
[$ShippingAddress.Email]Lieferanschrift: E-Mail Adresse
[$ShippingAddress.Phone]Lieferanschrift: Telefonnummer
[$ShippingAddress.Fax]Lieferanschrift: Faxnummer


[$Payment.Method]Zahlungsart
[$Payment.Date]Zahlungsdatum (Tag.Monat.Jahr)
[$Payment.DateInfo.D]Zahlungsdatum (Tag, z.B. “01”)
[$Payment.DateInfo.M]Zahlungsdatum (Monat, z.B. “02”)
[$Payment.DateInfo.Y]Zahlungsdatum (Jahr, z.B. “2013”)
[$Payment.DateInfo.Day.DE]Zahlungsdatum (Tag auf deutsch, z.B. “Montag”)
[$Payment.DateInfo.Day.EN]Zahlungsdatum (Tag auf englisch, z.B. “Monday”)
[$Payment.DateInfo.Day.ES]Zahlungsdatum (Tag auf spanisch, z.B. “Lunes”)
[$Payment.DateInfo.Day.FR]Zahlungsdatum (Tag auf französisch, z.B. “Lundi”)
[$Payment.DateInfo.Month.DE]Zahlungsdatum (Monat auf deutsch, z.B. “Januar”)
[$Payment.DateInfo.Month.EN]Zahlungsdatum (Monat auf englisch, z.B. “January”)
[$Payment.DateInfo.Month.ES]Zahlungsdatum (Monat auf spanisch, z.B. “Enero”)
[$Payment.DateInfo.Month.FR]Zahlungsdatum (Monat auf französisch, z.B. “Janvier”)
[$Payment.DateInfo.Timestamp]Zahlungsdatum (Unix-Zeitstempel, Sekunden seit 01.01.1970)


[$Shipping.Provider]Versanddienstleister
[$Shipping.Costs]Versandkosten inkl. Währung
[$Shipping.CostsInfo.Value]Versandkosten (Zahl mit Dezimalpunkt)
[$Shipping.CostsInfo.Currency]Währung der Versandkosten (drei Buchstaben)
[$Shipping.Date]Lieferdatum (Tag.Monat.Jahr)
[$Shipping.DateInfo.D]Lieferdatum (Tag, z.B. “01”)
[$Shipping.DateInfo.M]Lieferdatum (Monat, z.B. “02”)
[$Shipping.DateInfo.Y]Lieferdatum (Jahr, z.B. “2013”)
[$Shipping.DateInfo.Day.DE]Lieferdatum (Tag auf deutsch, z.B. “Montag”)
[$Shipping.DateInfo.Day.EN]Lieferdatum (Tag auf englisch, z.B. “Monday”)
[$Shipping.DateInfo.Day.ES]Lieferdatum (Tag auf spanisch, z.B. “Lunes”)
[$Shipping.DateInfo.Day.FR]Lieferdatum (Tag auf französisch, z.B. “Lundi”)
[$Shipping.DateInfo.Month.DE]Lieferdatum (Monat auf deutsch, z.B. “Januar”)
[$Shipping.DateInfo.Month.EN]Lieferdatum (Monat auf englisch, z.B. “January”)
[$Shipping.DateInfo.Month.ES]Lieferdatum (Monat auf spanisch, z.B. “Enero”)
[$Shipping.DateInfo.Month.FR]Lieferdatum (Monat auf französisch, z.B. “Janvier”)
[$Shipping.DateInfo.Timestamp]Lieferdatum (Unix-Zeitstempel, Sekunden seit 01.01.1970)
[$Shipping.Tracking.Code]Sendungsnummer / Tracking-Code
[$Shipping.Tracking.URL]Sendungsverfolgungs-Link / Tracking-URL


[$Addon.Name]Name des Addons
[$Addon.Version]Version des Addons (z.B. “1.2.3 build 456”)
[$Addon.VersionInfo.Number]Versionsnummer des Addons (z.B. “1.2.3”)
[$Addon.VersionInfo.Build]Build-Nummer des Addons (z.B. “456”)