GREYHOUND Connect für Shopware

Das Shopware-Addon kann jederzeit einem bestehenden GREYHOUND-Vertrag hinzugebucht werden. Der GREYHOUND Server und die Clients installieren das Addon dann vollautomatisch.

Für die Verwendung des Shopware Connect-Addons ist eine GREYHOUND-Version 5.1.150 build 3272 oder höher notwendig.

Notwendige Vorbereitung

Du hast kürzlich auf Shopware 6 geupdatet? Dann lies bitte diese Hinweise.

Unabhängig davon, welche Version von Shopware im Einsatz ist, ist stets ein Plugin für GREYHOUND nötig. Damit das Addon Daten vom Shopware-Shop abrufen und in GREYHOUND anzeigen kann, müssen zudem Berechtigungen erteilt werden. Der Weg dazu ist unter Verwendung von Shopware 5 und Shopware 6 unterschiedlich. Bitte also den entsprechend zutreffenden Abschnitt lesen je nach eingesetzter Shopware-Version – und zusätzlich den ersten Schritt für alle, unabhängig von der Version:

1) Plugin installieren

1. Um GREYHOUND und Shopware zu verbinden, braucht es von Seiten Shopware ein zusätzliches Plugin. Dieses Plugin steht im Shopware-Store unter der Bezeichnung “GREYHOUND Connect” kostenlos zur Verfügung. Mit dem Suchbegriff “greyhound” lässt es sich jederzeit schnell finden.

Achtung: Das Plugin steht in zwei Versionen zur Verfügung – einmal für Shopware 5 und einmal für Shopware 6. Die Direkt-Links zu den beiden Versionen sind:

Hinweis für alle, die nicht die obigen Links nutzen, sondern manuell im Plugin-Store suchen: Bitte im Bereich “Kompatibilität” auf die richtige Version (Shopware 5 / Shopware 6) achten.

2. Zum Installieren die gewünschte Version des “GREYHOUND Connect” auswählen und auf Plugin installieren klicken.

3. Eine Konfiguration des Plugins ist nicht erforderlich, allerdings muss es aktiviert werden. Dazu die Einstellungen des Plugins öffnen und dort die Option Plugin aktivieren anwählen. Anschließend auf Plugin-Einstellungen speichern klicken.

2a) Für Shopware 6: Integration anlegen

Im Administrationsbereich des Shops kann unter Einstellungen > System > Integrationen eine neue Integration angelegt werden. Diese sollte einen sinnvollen Namen erhalten, damit man später noch zuordnen kann, wozu diese Integration dient – z.B. “GREYHOUND Connect”. Die Integration benötigt Administrator-Berechtigungen, damit das GREYHOUND Connect für Shopware Addon nicht nur Auftrags- und Kundendaten anzeigen, sondern z.B. auch Kunden synchronisieren kann.

Beim Anlegen der Integration wird eine Zugangs-ID und ein Sicherheitsschlüssel angezeigt. Diese sind später in GREYHOUND in den Einstellungen des Addons in den gleichnamigen Feldern einzutragen. Vor dem Speichern der Integration müssen also diese beiden Werte kopiert werden, insbesondere, da der Sicherheitsschlüssel später nur neu generiert, aber nicht mehr angezeigt werden kann. Sollte es später erforderlich sein, den Sicherheitsschlüssel neu zu generieren, so kann der neue Schlüssel jederzeit wieder in den Addon-Einstellungen in GREYHOUND eingetragen werden.

2b) Für Shopware 5: API-Benutzer anlegen

Sofern nicht ohnehin bereits ein API-Benutzer existiert, kann im Shopware Backend unter Einstellungen > Benutzerverwaltung über den Button Benutzer hinzufügen ein neuer Benutzer erstellt werden. Der Benutzer muss aktiviert sein und im Bereich API-Zugang muss ebenfalls der API-Zugang aktiviert werden. Der Benutzername und der API-Schlüssel werden später im Shopware-Addon hinterlegt.

Addon zum Vertrag hinzubuchen

Das Produkt GREYHOUND Connect für Shopware kann im GREYHOUND Control Center (GCC) jederzeit dem bestehenden Vertrag hinzugebucht werden.

  1. Nach dem Login unter Verträge den Vertrag auswählen und bearbeiten.
  2. Unter den Vertragsinhalten auf Produkte ändern klicken.
  3. Das gewünschte Addon “GREYHOUND Connect für Shopware” anhaken.
  4. Die Änderungen sind zum Schluss noch mit Weiter zu bestätigen und nach einer Prüfung zu übernehmen.

Hinweis für Eigenbetriebler

  • Kunden im Individualbetrieb müssen die Verwendung des gebuchten Addons zusätzlich im GREYHOUND Admin aktivieren. Außerdem sind die Funktionen des neuen Addons erst nach einem Neustart des GREYHOUND Clients verfügbar.
  • Kunden im überwachten Eigenbetrieb müssen sicherstellen, dass Port 9443 in der Firewall wie hier beschrieben eingehend und ausgehend freigegeben ist.

Shopware Addon einrichten

Im Folgenden ist beschrieben, wie die Anbindung an Shopware in GREYHOUND eingerichtet wird.

Verbindung zu Shopware herstellen

Um Shopware und GREYHOUND zu verknüpfen, bitte zunächst zu Erweiterungen > Addon Manager navigieren.

  • Im Addon Manager kann man über das Plus-Icon unten links eine neue Verbindung hinzufügen und entsprechend “Shopware” auswählen.
  • In der neuen Verbindung muss dann zunächst die richtige Shopware-Version ausgewählt werden (5 oder 6).
  • Außerdem ist die API URL des Shopware Shops einzutragen. Die API URL ist üblicherweise die URL des Shops mit angehängtem /api, also beispielsweise https://www.meinshop.de/api.
  • Zudem sind die Zugangsdaten zu Shopware nötig:
    • Für Shopware 6 wird die Zugangs-ID der zuvor angelegten Integration als Benutzername eingetragen und der Sicherheitsschlüssel als API Key.
    • Für Shopware 5 wird der Benutzername und der API Key des zuvor angelegten API-Benutzers eingetragen.
  • Über den Button “Verbindung testen” kann und sollte getestet werden, ob GREYHOUND mit den eingegebenen Daten eine Verbindung zu Shopware herstellen kann.

Optionale Konfiguration

Im Addon Manager gibt es neben dem Anlegen der Verbindungsdaten noch einige weitere, optionale Einstellungen. Beispielsweise lässt sich definieren, welche Daten die Vorschauzeile anzeigen soll sowie ob und welche Auftragsdaten aus einem Addon in benutzerdefinierte Felder in GREYHOUND geschrieben werden sollen. 

Die optionalen Einstellungen sind für alle Addons identisch, weshalb sie zentral an folgender Stelle im Handbuch beschrieben sind:

Optionale Addon-Einstellungen

FAQ

Wir haben auf Shopware 6 geupdatet - was muss ich beachten?

Ab Addon-Version 2.0.60 build 244 ist das Addon “GREYHOUND Connect für Shopware” kompatibel mit Shopware 6. Für alle, die auf Shopware 6 updaten bedeutet dies, dass sie entsprechend auch das Addon in GREYHOUND einmal updaten müssen, damit die Shopware-Anbindung weiterhin funktioniert. Dazu sind die folgenden vier Schritte nötig:

  1. “GREYHOUND Connect” Plugin im Shopware Store herunterladen.
    Im Shopware-Plugin-Store muss einmal das neue, mit Shopware 6 kompatible “GREYHOUND Connect” Plugin installiert und – wichtig – aktiviert werden. Dieses ist hier zu finden: GREYHOUND Connect für Shopware 6. Mehr dazu hier.
  2. Vorbereitung in Shopware: Neue Integration anlegen.
    Nun ist im Shopware-Administrationsbereich eine neue Integration anzulegen. Dazu bitte in Shopware zu Einstellungen > System > Integrationen navigieren und eine neue Integration mit Administrator-Berechtigungen anlegen und ihr einen sinnvollen Namen geben, z. B. “GREYHOUND Connect”. Die angezeigte Zugangs-ID und der Sicherheitsschlüssel bitte einmal sicher ablegen, bzw. zwischenspeichern oder den Tab offen lassen – diese müssen gleich in GREYHOUND eingetragen werden. Mehr dazu hier.
  3. Das Connect Addon in GREYHOUND updaten.
    Im GREYHOUND Windows Client über Funktionen > Addons aktualisieren einmal die aktuellste Version des Addons herunterladen, indem man den Button “Alle Addons aktualisieren” wählt. Anschließend den Client bitte einmal schließen und neu starten. Mehr dazu hier.
  4. Die Addon-Einstellungen in GREYHOUND anpassen.
    Unter Erweiterungen > Addon Manager im Dropdown-Menü bei “Shopware-Version” nach dem Update auf Shopware 6 entsprechend “Shopware 6” auswählen:



    Die soeben beim Anlegen der Integration erzeugten Werte Zugangs-ID + Sicherheitsschlüssel sind nun in den gleichnamigen Feldern im GREYHOUND Addon einzutragen:



    Anschließend einmal mit “OK” speichern, fertig.