Welche Betriebsumgebung passt zu mir?

Diese Seite soll dabei helfen, die Entscheidung für die individuell passende Betriebsumgebung für GREYHOUND zu erleichtern.

Die Entscheidung für die richtige Betriebsart ist nicht leicht, das wissen wir. Die folgende Tabelle kann bei der Entscheidung helfen, da sie die drei möglichen Betriebsarten von GREYHOUND auf verschiedene Kriterien bzw. Anforderungen hin unter die Lupe nimmt. So kann jeder Anwender anhand seiner ganz individuellen Anforderungen links ablesen, ob die gewünschte Betriebsumgebung da die richtige Wahl ist bzw. welche alternativ in Frage kommt. Die Ampel zeigt jeweils an, ob die Betriebsumgebung für das jeweilige Kriterium gut , bedingt oder nicht in Frage kommt. In der Zeile darunter sind ggfs. erklärende Hinweise zu finden, warum die Ampel die jeweilige Farbe zeigt.

Für eine noch bessere Orientierung haben wir pro Entscheidungskriterium unsere Empfehlung(en) jeweils mit einem Sternchen * markiert.

  Hosting in unserer Cloud Überwachter Eigenbetrieb Individualbetrieb
Hohe Verfügbarkeit & Ausfallsicherheit *
Eigenverantwortung

Eigenverantwortung
Datensicherheit *
Deutsches Rechenzentrum

Eigenverantwortung Daten inhouse

Eigenverantwortung Daten inhouse
Große Datenmengen
bis max. 500 GB
*
Schnelle Reaktionszeiten im Notfall * *
Eigenverantwortung automatische Warnmeldungen

Eigenverantwortung
Schlechte Internetanbindung *
IT-Kenntnisse *
keine erforderlich

Eigenverantwortung Hardware VM Backups Firewall

Eigenverantwortung Hardware  Serverstruktur MariaDB Backups Firewall
IT-Infrastruktur vorhanden *
nicht notwendig
*
Systemvoraussetzungen beachten

Systemvoraussetzungen beachten
Geringes Budget für Software-Betrieb
Löschkonzept erforderlich
*
Kosten individuell Personalkosten gering

Kosten individuell  Personalkosten exklusive
Server-Überwachung *
vollautomatisch
*
Eigenverantwortung vollautomatisch

Eigenverantwortung Manuelle Konfiguration notwendig
Betreuung durch externes IT-Systemhaus *
Know-how nötig GREYHOUND Serverstruktur

Der Zusatz Eigenverantwortung bedeutet, dass die Verantwortung für dieses Entscheidungskriterium komplett beim Anwender liegt. Das setzt qualifiziertes Personal mit entsprechenden Ressourcen bzw. das Vorhandensein geeigneter Soft- und Hardware voraus (z. B. einen Server für den Betrieb, Zugriff auf die Firewall oder eine Backup-Lösung). Ist eines von beidem nicht gegeben (Personal, IT-Infrastruktur), kommt somit nur das Hosting in unserer Cloud als Betriebsform in Frage.

Was bedeutet das?

Für Kunden, die kein qualifiziertes Personal und/oder keine IT-Infrastruktur zur Verfügung haben, ist die Entscheidung also klar: GREYHOUND wird im Hosting betrieben.

Für alle anderen ist unser Hosting deshalb zu empfehlen, weil es einfach stressfrei ist. Wir kümmern uns um eine höchstmögliche Verfügbarkeit, geringstes Ausfallrisiko und gewährleisten höchste Datensicherheit für den GREYHOUND-Betrieb und die Kundendaten. Unser Support hilft im Zweifelsfall unverzüglich weiter und viele Dinge laufen ganz automatisch im Hintergrund, sodass im Fall der Fälle sofort die Maschinerie angestoßen wird, die alles nötige tut, damit ihr schnellstmöglich weiterarbeiten könnt. Kurzum: Ihr müsst euch um nichts kümmern.

Im Gegensatz dazu bringt der Eigenbetrieb von GREYHOUND eine große Verantwortung mit sich. Diese Betriebsform kommt also nur dann in Frage, wenn man sich der Verantwortung gewachsen fühlt und Begriffe wie Sophos oder Veeam nicht googlen muss, um zu wissen, warum man diese Dinge braucht. 😉

Allen, die sich für einen Eigenbetrieb von GREYHOUND entscheiden, raten wir, den überwachten Eigenbetrieb zu wählen. Denn bei dieser Betriebsform betreut ihr den GREYHOUND Server zwar selbst im eigenen Haus, allerdings überwacht durch unsere Dienste. Bedeutet: Läuft irgendwas nicht rund, kriegt ihr unverzüglich eine Meldung, sodass ihr direkt handeln könnt. Sollten Fragen oder Probleme mit eurem GREYHOUND Server auftauchen, können wir euch bei dieser Betriebsvariante unterstützen – ohne das temporäre Freischalten von RDP-Zugängen oder dem Freigeben von Ports auf Anfrage. Gleichzeitig entlastet diese Betriebsvariante eure Systemadministration, da der Überwachungdienst einen automatisierten Wartungsdienst und Update-Service mit einschließt.

Anders ist dies beim Individualbetrieb: Dabei seid ihr komplett auf euch allein gestellt und wir können im Zweifelsfall nicht helfen. Wir haben keinerlei Zugriffe oder Kenntnisse über die Umgebung, in welcher euer GREYHOUND Server installiert ist. Diese Betriebsumgebung kommt also nur in Frage, wenn man GREYHOUND und seine Server- und Datenbankstruktur gut kennt.

Wichtig
Wer GREYHOUND individuell nach eigenen Anforderungen installiert – egal, ob überwacht durch uns oder nicht – trägt auch die volle Verantwortung für den Betrieb. Wir übernehmen keinen Support für individuelle Installationen! Natürlich lassen wir euch im Notfall bei Fragen nicht im Regen stehen, aber wir stellen diese Support-Leistung nach Zeit in Rechnung. Das muss bei der Kostenkalkulation entsprechend berücksichtigt werden.

Noch Fragen?

Bei Fragen oder Unklarheiten zur richtigen Betriebsumgebung hilft unser Kundenservice gerne weiter.