Ferngesteuert suchen

Neben der Erstellung von neuen Elementen kann man auch automatisch eine Suche anstoßen. Die Action ist in diesem Fall Search.

Möglichkeiten

Folgende Parameter werden unterstützt:

SearchFor=<Freitext>
SearchFields=All | Address, Subject, UserFields, Number, Data, Remarks, Attachments
Filters[<Index>]=<Referenz-ID> | <Suchtext>
Groups[<Index>]=<Referenz-ID> | <Suchtext>
Users[<Index>]=<Referenz-ID> | <Suchtext>
Topics[<Index>]=<Referenz-ID> | <Suchtext>
Colors[<Index>]=<Referenz-ID> | <Suchtext>
ItemRefs[<Index>]=<Referenz-ID>
ContactRef=<Referenz-ID>
ContactIdentifier=<Freitext>
NewTab=True | False
BringToFront=True | False

Für SearchFields ist entweder All oder eine Kombination (getrennt durch ein beliebiges Zeichen) der o.g. Parameter anzugeben. Wenn der Parameter NewTab mit True angegeben wird, dann wird immer ein neues Ansichtsmodul geöffnet. Wenn er auf False steht, dann wird vorzugsweise das aktuelle Ansichtmodul weiterverwendet. Falls der Parameter BringToFront mit False angegeben wird, dann wird das GREYHOUND Client Fenster nicht automatisch in den Vordergrund geholt – ansonsten ist dies die Voreinstellung.

Über den Parameter ContactRef kann die Historie eines Kontakts gesucht werden. Gleiches gilt für den Parameter ContactIdentifier, wobei bei diesem statt einer Kontakt-ID eine Kommunikations-Adresse des Kontakts angegeben wird.

Beispiel

Ein Beispielaufruf könnte so aussehen:

Action=Search
SearchFor=Zahlung
SearchFields=Subject Data Remarks
Filters[0]=Posteingang
Groups[0]=Service
Groups[1]=Buchhaltung
Users[0]=0
Users[1]=Musterfrau
Users[2]=Mustermann

Dieses Beispiel kann in der Testanwendung mit eigenen Daten ausprobiert werden.

Wenn man die Filter, Gruppen, Benutzer, Themen oder Kennzeichnungen nur zurücksetzen möchten, kann man z.B. für den Parameter Colors[0] den Wert All angeben. Das ist gleichbedeutend mit “Alle Kennzeichnungen”.